29.02.2020

Anschaffung eines neuen Kofferanhängers für den Ortsverband Dinkelsbühl

1. Daten zum Anhänger:

Humbaur Tandem-Kofferanhänger Typ HK 203015-18P,
zul. Gesamtgewicht 2000 kg, Nutzlast 1385 kg
Aufbaumaße innen (Laderaum) Länge 3,04 m, Breite 1,51 m, Höhe 1,80 m
Kofferaufbautür mit Drehstangenverschlkuss, abschließbar
Teleskopkurbelstützen beidseitig für sicheres Be- und Entladen
Ladungssicherungsvorrichtungen: 6 Verzurrösen im Rahmenprofil, beidseitige Ladungssicherungsschiene an den Seitenwänden des Kofferaufbaus 

Zusätzlich wird der Anhänger durch Eigenleistung der Helfer mit einer Umfeldbeleuchtung nach allen Seiten und einer zusätzlichen Deichselbox für eine zusätzliche Staumöglichkeit ausgerüstet (Material ebenfalls von Helfervereinigung dazu angeschafft) 

Gesamtwert: ca. 5.000,-- €

 

 

2. Einsatzzweck

Für den Transport von Ausrüstung stehen bisher in erster Linie die Lkw zur Verfügung. Immer mehr klimabedingte Einsätze fordern das Technische Hilfswerk bei Großschadensereignissen. Genannt seien die Hochwasser der letzten Jahre oder das Schneechaos in Südbayern 2019. Die Bewältigung dieser Lagen erfordern oft einen großangelegten Einsatz von überörtlichen Kräften. So waren auch Dinkelsbühler THW-Einsatzkräfte vor Ort, um Dächer von Schneelasten zu befreien und eine Beschädigung der Häuser zu verhindern.Bei einem Einsatz weitab von der Heimat müssen die Helfer persönliches Gepäck und Camp-Ausstattung mitführen. Feldbetten, Wechselkleidung und Schlafsäcke seien genannt. Das kann aber nicht auf den eigentlichen Einsatzfahrzeugen bzw. Lkw’s transportiert werden, da hier die Einsatzgeräte verlasstet sind. Pumpen, Absturzsicherungen, Stromerzeuger und vieles mehr. 

Ebenso wird bei der Ausbildung der THW-Jugend und überregionalen Veranstaltungen und Übungen immer wieder Material und Ausrüstung benötigt. Hierfür wurde bisher auch immer ein Lkw gebunden, der dann nicht mehr für andere Zwecke und Einsätze im Fall des Falles zur Verfügung steht. Darüber hinaus wird neben den Jugendbetreuern dadurch auch noch ein Helfer mit Lkw-Führerschein benötigt, der zusätzlich für die THW-Jugend gebraucht wird.

Die Lösung: Mit dem neuen Kofferanhänger, welcher an den kleinen Mannschaftstransportwagen angehängt werden kann, kann dieses Problem optimal gelöst werden. Schnell und flexibel können somit Ausrüstungsgüter transportiert werden, unabhängig von einem Einsatz der Lkw’s.

Der neue Kofferanhänger wird insbesondere für die THW-Jugend Dinkelsbühl zum Einsatz kommen.

 

 

3. Spender/Unterstützer

  • Sparkassenstiftung Dinkelsbühl
  • Bettlergilde Dinkelsbühl über THW-Jugend Dinkelsbühl
  • THW-Jugend Dinkelsbühl
  • Hilterhaus-Stiftung Ansbach, errichtet von Friedrich Hilterhaus
  • Mirela Fabian, Langfurth
  • Stahlbau Kränzlein GmbH & Co. KG, Dinkelsbühl, Geschäftsführerin Dagmar Kränzlein
  • Verkäufer: Stahlbau Kränzlein GmbH & Co. KG, Dinkelsbühl zu einem Sonderpreis für das THW
  • Kostenlose Beklebung des Anhängers durch die Druckerei Andreas Kögler, Dinkelsbühl

 

 

4. Anwesende Personen:

  • Ludwig Ochs, 1. Vorsitzender des Vorstands der THW-Helfervereinigung Dinkelsbühl 
  • Stefan Hoch, Ortsbeauftragter des THW-Ortsverbandes Dinkelsbühl
  • Michael Keller, Ortsjugendleiter der THW-Jugend Dinkelsbühl im THW-Ortsverband Dinkelsbühl 
  • Oberbürgermeister Dr. Christoph Hammer
  • Sparkassendirektor Werner Frieß, Vorstandsvorsitzender Sparkasse Ansbach
  • Axel Hilterhaus, Ansbach, für die Hilterhaus-Stiftung, Sohn von Stiftungsgründers Friedrich Hilterhaus
  • Dagmar Kränzlein, Geschäftsführerin Stahlbau Kränzlein Dinkelsbühl als Lieferant des Anhängers und Spender
  • Mirela Fabian, Langfurth, Mitglied der THW-Helfervereinigung Dinkelsbühl

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: