Weiterbildung

Wissen ist flüchtig – wird es nicht trainiert, ist es nicht mehr selbstverständlich abrufbar und gerät in Vergessenheit. Umso wichtiger ist es, das Wissen in Übungen anzuwenden, in Lehrgängen zu vertiefen und neue Erkenntnisse und Methoden dazuzulernen. Diese sogenannte Weiterbefähigung ist die dritte Ausbildungsstufe im THW.

Die Einsatzkräfte des THW nehmen dazu regelmäßig an Übungen teil und besuchen Lehrgänge. Diese Weiterbildung ist nicht bundesweit einheitlich, sondern kann auch Elemente enthalten, die an die Anforderungen des Standorts oder der örtlichen Gefahrenabwehr angepasst sind. Die Weiterbefähigung beinhaltet auch sämtliche Maßnahmen der allgemeinen Fortbildung, die über die Fachausbildung hinausgehen. Dazu zählen sowohl THW-interne Maßnahmen als auch Fortbildungen, die in Zusammenarbeit z. B. mit Betrieben, Versorgungsunternehmen oder anderen externen Anbietern durchgeführt werden. Neben den allgemeinen Fortbildungsmaßnahmen umfasst diese Ausbildungsstufe zudem alle „jährlichen Unterweisungen im THW“ und alle Ausbildungsmaßnahmen zum Qualifikationserhalt (z. B. Wiederholungsausbildungen).

Weitere Informationen

THW-Bundesschule